HÄNGGIBASLER
LANDSCHAFTSARCHITEKTUR GMBH

ZIEGLERSTRASSE 26
3007 BERN
T +41 31 311 28 78
INFO@HAENGGIBASLER.CH

BETRIEBS- UND GESTALTUNGSKONZEPT LORRAINESTRASSE, LORRAINE

AUFTRAGGEBER: STADT BERN, VERKEHRSPLANUNG

Der Strassenraum wird stadträumlich-gestalterisch
aufgewertet und das Quartierzentrum als Begegnungszone
ausformulieret. Mit dem Element Nutzungsplattformen
wird dem Quartierzentrum Identität, Flexibilität
betreffend deren Nutzung und gleichzeitig wird die
Verkehrsberuhigung und die Schulwegsicherheit bewerkstelligt.

Die Lorrainestrasse ist eine 660 m lange Quartierachse mit
einem Nutzungsschwerpunkt in der Mitte und vielen
Wunschbeziehungen für die Schulwege. Sie liegt in einer
Tempo 30 Zone und im mittleren Bereich ist eine Begegnungszone
geplant. Die Gebäude der Ostseite verfügen
über Vorgärten, die Gebäude auf der Westseite stehen
dicht hinter der Parzellengrenze, somit ist die Nutzung des
Aussenraums beschränkt möglich. Ebenso verlangen die
Schulwegquerungen nach Alternativlösungen anstelle von
keinen Fussgängerstreifen in der Tempo 30 Zone.

Die Nutzungsplattformen sind die Antwort zur Attraktivierung
der Begegnungszone in der Quartiermitte, sie tragen
zum Leben im Quartierzentrum bei, engen die Strasse ein,
unterbinden das Überfahren des Gehweges
und brechen die geradlinige Quartierachse, womit die Temporeduktion
erwirkt wird.